Allergischer Husten: Symptome, Ursachen und Behandlung

Ein langwieriger Husten, beobachtet währendmehrere Wochen, ist eines der Symptome einer allergischen Erkrankung. Es wird durch die Reaktion des Körpers auf das Eindringen des Allergens in die Atemwege verursacht. In der Rolle eines Reizmittels können in diesem Fall eine Vielzahl von Substanzen und Substanzen wirken: Waschpulver und Deodorants, Pappelflaum und Pollen, Tierhaare und Innenstaub.

Die wichtigsten Anzeichen für einen allergischen Husten -eine verlängerte Manifestation seiner Symptome, die für mehrere Wochen oder sogar Monate beobachtet werden können. In diesem Fall gibt es normalerweise keine anderen für Atemwegserkrankungen charakteristischen Anzeichen: der Patient hat kein Fieber, der Rachen ist nicht hyperämisch. Husten kann von einer langwierigen laufenden Nase begleitet sein, deren Auftreten wiederum auch durch die Reaktion des Körpers auf das eine oder andere Allergen verursacht wird. Im fortgeschrittenen Stadium nimmt ein allergischer Husten, dessen Symptome nicht immer leicht zu erkennen sind, einen paroxysmalen Charakter an und kann insbesondere bei Kleinkindern mit einem Krampf des Larynx und sogar Krämpfen einhergehen. Wenn diese Symptome auftreten, suchen Sie sofort medizinische Hilfe auf, da das Verschlucken fortschreiten kann!

Um die Quelle der Allergie zu bestimmen, sollten SieBeobachten Sie den Zustand des Patienten in bestimmten Situationen. Bald nach dem Kontakt mit einem Allergen beginnt meist ein Husten. Wenn Sie selbst herausfinden können, was genau einen allergischen Husten verursacht, können Sie nicht, Sie müssen einen Allergologen für spezifische Tests kontaktieren. Neben der Blutentnahme zur Analyse kann er die Durchführung von Skarifizierungstests empfehlen, bei denen eine geringe Menge eines Allergens in die Haut injiziert wird, um die Reaktion des Körpers darauf zu testen.

Diese Methode hat Kontraindikationen: Daher kann es nicht auf Kinder unter fünf Jahren angewendet werden, um schwere allergische Reaktionen zu vermeiden. Bei Kindern unter fünf Jahren muss ein allergischer Husten, dessen Symptome in diesem Alter bereits ausgeprägt sind, anhand einer Untersuchung, einer Befragung der Eltern und Bluttests, insbesondere Indikatoren des allergenspezifischen IgE-Immunglobulins, behandelt werden. Scarification-Tests werden nicht während der Dauer einer allergischen Exazerbation durchgeführt, ebenso auf der Haut, die aufgrund dieser oder jener Krankheit verändert wurde.

Allergischer Husten kann saisonbedingt seinCharakter und manifestiert sich während der Blütezeit von Pflanzen. In diesem Fall verschlechtert sich der Zustand des Patienten beim Verlassen des Hauses. Neben Husten sind saisonale Allergien durch Konjunktivitis, Niesen und laufende Nase gekennzeichnet. Im Sommer kann frisch gemähtes Gras ein Allergen sein, im Herbst Rauch von den Feuern, auf denen die gefallenen Blätter verbrannt werden. Allergischer Husten, dessen Symptome sich im Raum verstärken, ist anderer Natur. Es kann Zimmerpflanzen, Haustiere, Federkissen provozieren. Wenn nach dem Essen ein Husten auftritt, sollten Sie analysieren, welche Lebensmittel dazu führen können.

Die Behandlung des allergischen Hustens beginnt mitVermeiden Sie den Kontakt mit dem Allergen. Außerdem müssen Sie Teppiche, Bücher und Plüschtiere aus dem Raum entfernen, in dem sich ein krankes Kind oder ein Erwachsener befindet. Es sollte auch, wenn möglich, weiche Möbel herausnehmen. Tägliche ist es notwendig, eine Nassreinigung ohne Anwendung von Mitteln von Haushaltschemikalien auszugeben. Um den Zustand eines Säuglings oder Erwachsenen, der an einem allergischen Husten leidet, signifikant zu lindern, hilft ein Luftbefeuchter für den Haushalt mit einem Ionisator.

Allergischer Husten, dessen Symptome sinddie Tendenz, immer wieder zurückzukehren, erfordert eine komplexe Behandlung, die nicht nur auf ihre Beseitigung, sondern auch auf die Reinigung des Körpers abzielt. Ansonsten kann es nach einer Weile wieder aufgenommen werden, aber dieses Mal wird es ein anderes Allergen sein. Den Patienten werden Sorbentien (zum Beispiel Enterosgel) und Antihistaminika (Claritin, Fenistil) verschrieben. Eine symptomatische Behandlung besteht in der Einnahme von Antitussiva. Allergischer Husten bei Kindern, deren Symptome ausgeprägt sind, wird durch Inhalation erleichtert. Machen Sie keine Selbstmedikation, sonst ist es möglich, asthmatische Bronchitis und in der Zukunft Asthma bronchiale zu entwickeln.

Ein allergischer Husten ist nicht notwendigVerwenden Sie Volksmedizin, zumindest ohne einen Arzt zu konsultieren. Viele der Pflanzen, die in der Volksmedizin selbst verwendet werden, können starke Allergene sein und der Zustand des Patienten nach der Einnahme wird sich nur verschlechtern.

</ p>>
Gefiel es? Teilen:
Allergische Rhinitis bei einem Kind: wie man behandelt
Allergische Konjunktivitis: Merkmale
Laryngotracheitis. Behandlung der Krankheit bei Kindern.
Hustenbehandlung bei Erwachsenen und Kindern
Ursachen, Symptome und Behandlung von Laryngitis
Starker Husten: Behandlung und Gründe
Residual, allergisch und kardial
Symptome eines allergischen Hustens, verursacht und
Husten im Baby? Die Behandlung hängt davon ab
Top Beiträge
up