Symptome und Behandlung von Trichomoniasis

In der modernen Gesellschaft sind immer mehr junge Menschen an bestimmten Krankheiten und sexuell übertragbaren Krankheiten erkrankt, nicht an ihrer eigenen Nachlässigkeit, sondern an Unwissenheit.

Für sich sind GeschlechtskrankheitenInfektion, die durch sexuellen Kontakt auftritt. Daher sind in erster Linie die Organe des Urogenitalsystems Gegenstand ihres Einflusses. Neben den "klassischen" Krankheiten wie Syphilis, Gonorrhoe, milder Schanker, gibt es in letzter Zeit mehr als 20 Arten von Infektionen. Dazu gehören Mykoplasmen, Chlamydien, Herpes, Trichomonaden und andere. Nach WHO-Klassifikation gehören sie zu einer separaten Gruppe und zeichnen sich durch rasche Verbreitung und hohe Ansteckungsfähigkeit aus. Geschlechtskrankheiten sind eine der Ursachen für sexuelle Störungen bei Frauen und Männern, Unfruchtbarkeit und können zu Erkrankungen des Neugeborenen führen. Eine der häufigsten Erkrankungen der Venus sind die Symptome und die Behandlung von Trichomonaden. Jährlich ist es krank mit 180 Millionen Menschen, das sind etwa 10% der Weltbevölkerung.
Der Erreger der Trichomoniasis ist vaginalTrichomonas, ein einzelliger Parasit oval oder birnenförmig mit Antennen-Flagellen. Im Gegensatz zu harmlosen Protozoen werden die Symptome und die Behandlung der Trichomoniasis im Urogenitaltrakt gefunden. Aufgrund ihrer Flagellen dringen diese einzelligen Zellen ohne Schwierigkeiten in die Harnröhre, den oberen Genitaltrakt, die Samenbläschen und die Prostata bei Männern, den Gebärmutterhals und die Vagina bei Frauen ein.

Trichomonaden verursachen nicht nur Symptome und BehandlungTrichomoniasis, aber kann auch in ihrem Körper andere Mikroorganismen tragen, die STDs verursachen. Die häufigsten ihrer Begleiter sind Treponema und Gonococcus. Sobald sie in den Trichomonaden sind, werden sie für Drogen unerreichbar, und bis eine Person einzellige Parasiten loswerden kann, können andere Geschlechtskrankheiten nicht geheilt werden.
Eine Infektion tritt normalerweise bei direktem Kontakt aufeine gesunde Person mit einer kranken Person. Bei indirektem Kontakt ist eine Übertragung der Infektion unwahrscheinlich - Trichomonaden außerhalb des menschlichen Körpers sterben innerhalb weniger Sekunden. Zerstörerisch sind direkte Sonneneinstrahlung, Temperaturen über 40 Grad Celsius, Antiseptika und langsames Einfrieren. Aber auf nassen Kleidern, in Sperma und Urin behält Trichomonas die Lebensfähigkeit während des Tages bei. Einmal in einer günstigen Umgebung, zum Beispiel in der Harnröhre, werden einzellige Zellen mit Flagellen an Gewebezellen angeheftet und beginnen sich intensiv zu vermehren. Wenn ihre Anzahl zu groß wird, beschädigen sie die Zellen des Wirtsorganismus. Von der Infektion bis zu den ersten Anzeichen der Krankheit dauert in der Regel von 4 Tagen bis zu einem Monat. Urogenital Trichomoniasis bei Frauen manifestiert sich in der Regel durch Kolpitis (Entzündung der Vagina), Zervizitis (Entzündung des Gebärmutterhalses) und Entzündung der Drüsen Absonderung Fett während des Geschlechtsverkehrs. Bei Männern sind die Symptome und Behandlung von Trichomonaden wie folgt: die Prostata und die Harnröhre entzünden sich, Brennen und Schmerzen treten auf, wenn Sie die Toilette besuchen. Frauen finden weiße oder gelbe schaumige Ausscheidungen, die zu Reizungen und Juckreiz der Genitalien führen. Sehr oft riechen die Düfte nach faulen Fischen.
Krankheit kann in verschiedenen Formen auftreten, inabhängig von der Reaktion des Organismus ist es akut, subakut und torped. Die ersten beiden Formen zeichnen sich durch alle oben genannten Symptome aus, und für torpide, häufiger bei Männern gibt es eine Mangel an Symptomen. Dieser Verlauf wird bei chronischer Trichomoniasis beobachtet.

Chronische Krankheit wird betrachtet, wenn sie bestanden wirdmehr als 2 Monate ab dem Zeitpunkt der Infektion, und während dieser Zeit eine Person suchte keine medizinische Hilfe und erhielt nicht die notwendige Behandlung. Bei chronischer Trichomoniasis wechseln sich die Remissionsphasen mit Exazerbationsphasen ab, die durch sexuelle Erregung, verminderte Immunität, Alkoholkonsum und hormonelle Veränderungen verursacht werden. Chronische Krankheiten sind ein ernstes Problem, da es eine Menge Aufwand erfordert, um den Erreger zu diagnostizieren, zu identifizieren und eine Behandlung zu verschreiben. Aufgrund von Veränderungen, die durch Entzündungen verursacht werden, kann chronische Trichomoniasis weibliche Unfruchtbarkeit verursachen. Das Vorhandensein von Trichomonaden im Genitaltrakt reduziert die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft und trägt zum Adhäsionsprozess bei. Trichomonaden verletzen auch die männliche Fruchtbarkeit, essen Glukose, die für die Bewegung der Zellen notwendig ist, und kleben Spermatozoen.
Basierend auf klinischen Manifestationen und Erkennungin der Laboruntersuchung von Trichomonaden wird eine Diagnose gestellt - urogenitale Trichomoniasis. Sehr wichtig ist die rechtzeitige Beantragung einer qualifizierten medizinischen Versorgung, da eine Genesung in akuter Form nicht schwierig ist. Aber wenn Trichomoniasis in eine chronische Form übergegangen ist, können Behandlung und Diagnose der Krankheit ein ernstes Problem werden. Bevor Sie einen Arzt aufsuchen, nehmen Sie keine Pillen, die auf den Rat erfahrener Leute gekauft werden - die Wirkung von ihnen wird nicht sein und nur die Diagnose der Infektion wird schwierig sein.

Darüber hinaus sind Trichomonas in der Lage, sich zu tarnenunter den Epithelzellen des Körpers. Aufgrund dieser Besonderheit gibt es Fehler in der Diagnose der Krankheit, und bakterioskopische Abstriche sollten durch andere Methoden ergänzt werden: immunologische, Kultur, PCR. Als eine Trichomoniasis behandeln? Komplexe Therapie wird nach der Diagnose vorgeschrieben. Eine Selbstmedikation mit dieser Infektion kommt nicht in Frage, das Hauptprinzip der Behandlung ist ein individueller Ansatz für jeden Fall. Schließlich müssen viele Faktoren berücksichtigt werden: die Ergebnisse der Untersuchung, die Dauer der Erkrankung, der Allgemeinzustand des Körpers, die Schwere der Symptome. Daher kann nur ein qualifizierter Spezialist die richtige Behandlung verschreiben. Aber das Ergebnis der Behandlung hängt in vielerlei Hinsicht vom Patienten ab - wie schnell er sich um Hilfe wandte. Die Behandlung wird gleichzeitig für beide Partner mit Anti-Trichomonias Drogen durchgeführt, ernennen Immunokorrektoren, Physiotherapie und Vitamine. Vor dem Ende des Behandlungsverlaufs muss das Geschlecht aufgeben - die erneute Infektion des wiedergewonnenen Partners wird in diesem Fall viele Male erhöht. Nach der Behandlung muss man sich einer Nachuntersuchung unterziehen, und nur nach seinen Ergebnissen kann der Arzt sagen, dass die Krankheit besiegt wurde.

Prävention von Trichomonaden ist direkt verwandt mitMenschen bekommen die notwendigen Informationen über die Krankheit. Aber Sie müssen vor und nicht nach Sicherheit über Sicherheit nachdenken. Natürlich beeinträchtigt dies etwas die romantische Aura der Beziehungen, aber entlastet viele Probleme in der Zukunft. Und vergessen Sie nicht die Verhütung, denn herkömmliche Kondome können nicht nur vor ungewollten Schwangerschaften, sondern auch vor vielen Krankheiten bewahren. Und es ist am besten, von "zufälligen" Verbindungen Abstand zu nehmen und langfristige Beziehungen mit einem vertrauenswürdigen Begleiter zu bevorzugen.

</ p>>
Gefiel es? Teilen:
Trichomonaden bei Frauen - Behandlung und Prävention
Chronische und akute Parodontitis: Symptome,
Trichomonaden bei Männern: Symptome und Methoden
Geschlechtskrankheiten: Symptome bei Männern
Thorax-Osteochondrose. Symptome und Behandlung
Was sind die Symptome einer Vaginitis?
Trichomoniasis bei Männern: Symptome, Behandlung,
Angina bei Kindern: Symptome und Behandlung
Was ist Urolithiasis: Symptome und
Top Beiträge
up